HSG Damen setzen auf Kontinuität

Bereits über ein halbes Jahr pausiert die Damenmannschaft der HSG Zwehren/Kassel aufgrund der Corona Pandemie. Eine Zwangspause, die Trainern und Spielerinnen gleichermaßen an die Substanz geht. Im Oktober 2020 war die Mannschaft noch zuversichtlich ihre gesteckten Ziele für die Saison 20/21 in Angriff nehmen zu können. Nun ist diese Spielzeit offiziell abgebrochen, ohne dass die Damen auch nur ein einziges Punktspiel bestreiten konnten. So sollte die Pause zum Auskurieren der Verletzungen genutzt werden. Dass nach mehr als einem halben Jahr immer noch kein gemeinschaftliches Training stattfinden kann ahnte zu diesem Zeitpunkt niemand. Nun wagt die HSG einen vorsichtigen Blick in die Zukunft und setzt dabei auf Kontinuität. Weiterlesen →

Handballsaison 2021/2022 im Blick!

Es ist Anfang Mai – jedes Jahr der Zeitpunkt, um in die neue Saison zu schauen. Und sicher auch besonders jetzt in Corona-Zeiten.

Wann wird die Vorbereitung starten? Wieviel Mannschaften gehen an den Start? Wer sind die Trainer und welches Personal wird diesen zur Verfügung stehen? Und wo drückt uns als HSG Zwehren noch der Schuh?
Es sind die üblichen Fragen – und hier folgen Antworten! Weiterlesen →

Beschluss des HHV zur Saison 2020/2021

Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbands hat auf seiner Sitzung am 25.03.2021 folgende Beschlüsse zum Spielbetrieb gefasst:

1.) Die Aussetzung des Spielbetriebs im Erwachsenenbereich wird bis zum geplanten Ende der Runde am 9. Mai 2021 verlängert
2.) Die vom Anfang der Runde weg gelegten Spiele nach dem 9.Mai 2021 werden nicht mehr ausgetragen.
3.) Folgende Ausnahmen von der Aussetzung des Spielbetriebs werden ab dem 29.03.2021 zugelassen, sofern diese durch die Verordnungen des Landes Hessen, der Halleneigner und der örtlichen Gesundheitsbehörden gestattet sind
a) Spiele der A-Jugend-Bundesligen und Qualifikationsspiele zu diesen Klassen
b) Spiele um die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend
c) Aufstiegsspiele zur 3. Liga
4.) Freundschaftsspiele jeglicher Art, sofern diese durch die Verordnungen des Landes Hessen, der Halleneigner und der örtlichen Gesundheitsbehörden gestattet sind, werden ab dem 29.03.2021 zugelassen.
Diese Beschlüsse bedeuten de facto eine Beendigung der Pflichtspielrunden 2020/2021 im Erwachsenenbereich.
Unter Punkt 3 der Beschlüsse ist festgelegt, dass Qualifikationsspiele und Aufstiegsspiele zu höheren Klassen erlaubt sind, wenn die nötigen Genehmigungen seitens der Halleneigner und der Gesundheitsämter erteilt worden sind. Da dies von Kreis zu Kreis verschieden gehandhabt wird, ist eine einheitliche Regelung für ganz Hessen zzt. nicht möglich.

Die Pressemitteilung des HHV als PDF

HHV verlängert die Aussetzung des Spielbetriebs bis 05.04.2021

Aussetzung des Spielbetriebs bis mindestens 05. April 2021 verlängert

Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbands hat in seiner gestrigen Sitzung folgende Beschlüsse zur Runde 2020/21 gefasst:

1. Der Spielbetrieb wird weiterhin bis mindestens 5. April 2021 ausgesetzt.
2. Da bis zum 15. März 2021 eine umfassende Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht möglich ist, werden auf allen Ebenen des HHV die Runden nicht gewertet und somit weder Auf- noch Absteiger ermittelt.
3. Für die Saison 2020/21 werden ebenfalls in allen Klassen keine Meister ermittelt.
4. Da der DHB allen Oberligabereichen ein Aufstiegsrecht zur 3.Liga zuerkennt, wird in Abstimmung mit interessierten Vereinen versucht, je einen Aufsteiger im Männer- und Frauenbereich für die 3.Liga sportlich zu ermitteln. Sollte dies nicht gelingen, wird der HHV keine Aufsteiger zur 3.Liga stellen. Teilnahmeberechtigt an einer solchen Runde sind nur Mannschaften, die auch die Aufstiegsbedingungen des DHB nachweisen.
5. Es wird ebenfalls angestrebt, jeweils zwei Mannschaften im Bereich der männl. und weibl. B-Jugend an den Spielen der Deutschen Meisterschaft teilnehmen zu lassen. Auch hier sollte möglichst eine sportliche Qualifikation erfolgen.

Evtl. weitergehende Beschlüsse werden ggf. nach der nächsten Gesprächsrunde der Ministerpräsidenten mit der Bundesregierung erfolgen.

Die Pressemitteilung des HHV als PDF

HHV verlängert die Aussetzung des Spielbetriebs bis 25.02.2021

Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbands hat in seiner letzten Sitzung folgende Beschlüsse für die Weiterführung der Runde 2020/21 gefasst:

1. Die Aussetzung des Spielbetriebs der Aktivenmannschaften wird zunächst bis zum 25.Februar 2021 verlängert.
2. Sollte bis zum 15.März 2021 keine umfassende Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich sein, wird die Runde nicht gewertet. In diesem Fall wird der Spielbetrieb weiterhin nach den gültigen Spielplänen fortgesetzt; es wird keine Auf- und Absteiger in allen hessischen Klassen geben und die Klassenzusammensetzungen soweit wie möglich in die Saison 2021/22 übernommen.
3. Sollte der DHB Aufsteiger in die 3.Liga zulassen, wird das Präsidium über ein mögliches Verfahren nach Anhörung des AK Spieltechnik und der betroffenen Vereine entscheiden.
4. Die Aussetzung des Spielbetriebs der Jugendmannschaften wird bis zum letzten geplanten Spieltag der Runde am 8.März 2021 verlängert.
5. Im Jugendbereich werden in der Saison 2020/21 keine Meister ermittelt.
6. Im Jugendbereich sind auch nach dem 8.März 2021 Freundschaftsspiele mit den “alten” Jahrgängen auf Initiative der Vereine hin möglich.
7. Die vor der Runde gefassten Beschlüsse zur Durchführung und Wertung der Runden haben weiterhin Gültigkeit.
8. Weitere Maßnahmen werden ggf. Anfang Februar 2021 ergänzt und beschlossen.

Mit diesen Beschlüssen ist das Präsidium den Vereinen weitestgehend entgegen gekommen. Da bei vielen Vereinen immer noch das Bestreben vorhanden ist, wieder zu einem normalen Spielbetrieb zurückzukehren, ermöglichen diese Beschlüsse flexible Reaktionen auf den Verlauf der Corona-Pandemie. Weiterlesen →