1. Herren beendet Saison auf Platz 12

Resümierend war es natürlich nicht das, was sich die erste Herrenmannschaft der HSG Zwehren/Kassel am Ende der Saison erhofft hat. Die Zwehrener beenden die BOL-Saison allerdings mit weiteren Siegen über Eintracht Baunatal II und HSG Reinhardswald.

Im Folgenden kurze Zusammenfassungen:

GSV Eintracht Baunatal II – HSG Zwehren/Kassel 19:23 (12:13)

Nachdem das Hinspiel mit 30:26 gewonnen wurde, konnte im Rückspiel ebenfalls eine gute Leistung abgerufen werden. Zwar waren die Baunataler durch einige Verletzungen und Ausfälle ersatzgeschwächt, doch konnte Zwehren aufgrund von nur 19 Gegentoren im Rückspiel wiederum zwei Punkte mitnehmen. 

In der ersten Viertelstunde gelang ein Start wie im Bilderbuch. Nach bereits elf Minuten führte Zwehren mit 7:1, ehe Baunatals Trainer gezwungen war eine Auszeit zu nehmen – die Wirkung zeigte. Der Rückstand von 2:8 in der 13. Spielminute konnte binnen zehn Minuten wettgemacht werden. Baunatal glich zum 10:10 aus. Gleicher Ablauf – Zwehren nahm eine Auszeit. Die letzten acht Minuten der ersten Halbzeit waren fortan von zahlreichen vergebenen Torchancen auf beiden Seiten geprägt. Dennoch ging die HSG bei einem Stand von 12:13 mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang erzielten die Zwehrener drei Tore in Folge, sodass erneut ein Polster von vier Toren erzielt werden konnte. In der 47. Spielminute markierte Zwehren das 14:19, wodurch im weiteren Spielverlauf die Tordifferenz auf vier bis fünf Tore gehalten werden konnte. Am Ende gewann die HSG Zwehren/Kassel die Partie erneut gegen Baunatal bei einem Endstand von 19:23. Weiterlesen →

1. Damen beenden Meister-Saison mit Heimsieg

Die ungeschlagene Meistermannschaft 21/22 Foto: Thomas Hildebrandt

HSG Zwehren/Kassel – SVH Kassel 29:23 (14:11)

14 Spiele, 14 Siege! Die erste Damenmannschaft der HSG Zwehren/Kassel hat es wirklich geschafft alle Spiele der Saison 21/22 zu gewinnen. Eine wirklich bewundernswerte Teamleistung in der wohl längsten Saison aller Zeiten.

Am letzten Spieltag musste die Mannschaft von Trainer Hinnerk Hrdina es noch einmal mit dem stärksten Konkurrenten der Aufstiegsrunde SVH Kassel aufnehmen. Bereits im Hinspiel stellte diese Mannschaft die Zwehrenerinnen vor einige Aufgaben. Weiterlesen →

1. Damen setzen Ausrufezeichen

HSG Lohfelden/Vollmarshausen – HSG Zwehren/Kassel 25:36 (14:22)

Am vergangenen Samstag konnte die Mannschaft von Hinnerk Hrdina die nächsten zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Gegen die HSG Lohfelden brannten die Damen ein richtiges Feuerwerk im Angriff ab und ließen somit den Gastgebern keine Chance.

Bereits in der ersten Halbzeit zeichnete sich schnell der Verlauf des weiteren Spieles ab. Die sonst eher angriffsschwachen Gäste aus Zwehren trafen an diesem Tag nach Belieben und setzen sich bereits in der 15. Minute mit 5 Toren ab. Durch die gute Chancenverwertung warfen die Zwehrenerinnen zur Halbzeit bereits so viele Tore wie sonst in 60. Minuten. Mit 14:22 ging es in die Kabine. Weiterlesen →

Deutlicher Sieg gegen TSV Heiligenrode

HSG Zwehren/Kassel – TSV Heiligenrode 41:23 (20:9)

Ein deutlicher Sieg über den TSV Heiligenrode sichert der Zwehrener Herrenmannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Nach dem zähen 22:28-Auswärtssieg im Hinspiel endet das Rückspiel in eigener Halle überaus deutlich mit 41:23. Da Verfolger TV Külte am vergangenen Wochenende das Spiel gegen Eintracht Baunatal II verlor, kann das Thema Klassenverbleib vorerst nun abgehakt werden. Weiterlesen →

mjA Jugend steigt in die Oberliga Hessen 22/23 auf!

TSV Vellmar – HSG Zwehren/Kassel 20:43 (9:23). In der sehr gut gefüllten Großsporthalle in Vellmar sahen die Zuschauer am Sonntag, 29.5.22 um 15:30 Uhr eine Machtdemonstration der stärksten A Jugend im Bezirk Kassel/Waldeck. Diese stammt aus Zwehren. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels hatte man das Gefühl, dass für die Heimmannschaft etwas zu holen wäre. Immerhin gab es doch viel zu erreichen, das Erreichen der Oberliga Hessen für die anstehende Saison 22/23. Die Abwehr, um den Mittelblock Til Krug und Pascal Schäfer, zeigte sich erneut sehr zweikampfstark sowie mit einer guten Beinarbeit. Und sollte doch mal ein Wurf durchkommen, war der sehr gut aufgelegte Benjamin Kalthoff im Tor zur Stelle. So konnten die Gäste häufig die erste oder zweite Welle einleiten und erfolgreich abschließen. So stand es bereits nach 18 Minuten 5:14 für die Gäste aus Zwehren. Der Gäste Trainer Jan Braun konnte so die ersten Wechsel vollziehen. Was bereits in der kompletten Qualifikationsrunde auffällt, zu keiner Zeit eines Spiels geht trotz einiger Wechsel der Spielfluss und auch die Qualität auf dem Spielfeld nicht verloren. Das ist vor allem den 4 Neuzugängen aus Heiligenrode zu verdanken, die bestens in der Mannschaft aufgenommen wurden sind. Ebenso der jüngere Jahrgang 2005 hat in den vergangenen Wochen die Lücke kleiner werden lassen durch viel Trainingsfleiß. Halbzeitstand war 9:23 für die Gäste, welche durch ein Kempapass vom Außen Pascal Schäfer auf seinen Kompagnon Til Krug die Zuschauer von ihren Plätzen rissen. Weiterlesen →