Minis auf dem Pfingstturnier in Guntershausen

Auf dem Sportplatz in Guntershausen fand am 19.05.2024 ab 11:00 Uhr ein Handball-Turnier der Minis ab Jahrgang 2016 statt. Anstatt wie üblich in der Halle zu spielen, fand das Turnier dieses Mal auf dem Beachplatz statt. Bei dem regnerischen, aber zum Glück milden Wetter an diesem Morgen hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer riesigen Spaß.

Insgesamt stellten sich vier Mannschaften dieser Herausforderung, darunter zwei Mannschaften der HSG Baunatal, ein Team der TSG Dittershausen und unsere Minis der HSG Zwehren. Wir waren mit insgesamt sieben Kindern dabei. Ihnen merkte man die Aufregung und Vorfreude vor Spielbeginn deutlich an. Nach etwas Eingewöhungszeit im Sand konnten wir tolle Pässe spielen und viele Tore in drei spannenden Partien werfen.

Zahlreiche Eltern unserer Kinder feuerten die Mannschaft lautstark an. Durch den Sand war nicht nur das Laufen deutlich anstrengender als üblich, auch konnte nicht geprellt werden. Dies führte zu einem großen Lerneffekt für das Zusammenspiel der Mannschaft. In den Spielpausen gab es ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken sowie ein großes Hüpfkissen für die Kinder, wodurch keine Langeweile aufkam.

Die Nachwuchshandballerinnen und Handballer des HSG Zwehren hatten einen erfolgreichen Tag, den wir vor Ort mit Pommes und Bratwurst ausklingen ließen. An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an den TSV Guntershausen für die tolle Organisation des Turniers.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Turniererfahrung am 01.06.2024 beim TSV Wollrode.

Mit dabei waren: Komron, Carlotta, Moritz, Harvy, Felix, Henry und Nico mit den Trainern Maja und Til

 

  • Veröffentlicht in: Minis

Knappe Niederlage in Baunatal

Am Samstag, den 13.04.2023, fand unser letztes Saisonspiel statt. Nach drei Wochen Spielpause hieß es also, noch einmal alles reinhauen und alles geben. Für uns ging es um Tabellenplatz 6 (schon abzüglich unser 4 Minuspunkte), welcher eine Verbesserung zur Vorsaison bedeutete. Allerdings stand uns kein einfaches Spiel vor der Brust: mit der HSG Baunatal hatten wir einen Aufstiegsanwärter als Gegner. Die Gastgeberinnen brauchten an diesem Spieltag unbedingt einen Sieg, um aufzusteigen. Daher war klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Die Halle war voll, die Kulisse überragend, das Spiel konnte beginnen. Weiterlesen →

Drei Zwehrner bei der Eintracht

Für drei unserer Spieler gab es in der Saison 2023/24 die Gelegenheit ein weiteres Jahr als A-Jugendliche in der Oberliga Hessen zu spielen. Sie durften sich mit den traditionell starken Vereinen aus Südhessen messen und spannende Derbys mit dem derzeit stärksten nordhessischen Nachbarn in Gensungen / Felsberg liefern.
Alle drei Spieler stammen aus der Handballschule der HSG Zwehren und hatten bereits als B-Jugendliche die Qualifikation in den Bezirksauswahlteams zu trainieren und in den Jugendteams unserer HSG Zwehren in der Oberliga zu spielen. Weiterlesen →

Derbysieg im letzten Heimspiel

Am Sonntag, den 24.03.2024, traten wir zu unserem letzten Heimspiel vor vollen Zuschauerrängen gegen die 1. Damen des TuSpo Waldau an. Bereits vor dem Spiel waren wir voll konzentriert, denn wir mussten bereits schmerzlich lernen, dass Derbys immer eigene Gesetze haben und die Positionen in der Tabelle hier erstmal wenig ausschlaggebend sind.

Die ersten fünf Minuten des Spiels starteten ausgeglichen, bis wir uns in der 7. Minute durch einen verwandelten Strafwurf erstmals mit zwei Toren auf 4:2 absetzen konnten. Diesen Vorsprung konnten wir allerdings zunächst durch Fehler in der Abwehr und Scheitern an der gegnerischen Torhüterin im Angriff nicht ausbauen, sodass die Waldauerinnen in der 14. Minute auf 7:6 verkürzen konnten. Doch hiernach ging ein Ruck durch die Heimmannschaft, die nun im Spiel angekommen war. Die Abwehr stand jetzt deutlich stabiler mit einem guten Rückhalt durch Lena Pitzing im Tor. So konnten wir uns durch einen 8:2 Lauf deutlich auf ein 15:8 (24. Minute) absetzen. In dieser Phase des Spiels konnte vor allem Vanessa Jopp auf der rechten Außenbahn in Szene gesetzt werden, die den freien Platz auf ihrer Position zu nutzen wusste. Die restlichen Minuten waren wieder ausgeglichen, sodass es mit einem Halbzeitstand von 19:12 in die Kabinen ging. Weiterlesen →