HSG Lohfelden/Vollmarshausen – HSG Zwehren/Kassel 16:24 (10:9)

Nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit fährt die erste Männermannschaft der HSG Zwehren/Kassel beim Auswärtserfolg über die HSG Lohfelden/Vollmarshausen die nächsten beiden Punkte ein.

Zwehren erwischte den besseren Start in die Partie und lag bis zum 5:6 in der 15. Spielminute in Führung. In der torarmen Partie fand Lohfelden jetzt immer besser ins Spiel und fand Lücken in der Defensive der Gäste. Daraus resultierend konnte Lohfelden den Rückstand in eine eigene Führung umwandeln und gab diesen bis zum 10:9 Halbzeitstand nicht mehr aus der Hand.

Den wesentlich besseren Start in Halbzeit zwei erwischten erneut die Gäste. Ein gehaltener 7m von Dario Fonfara und fünf Zwehrener Treffer in Folge durch Jan Braun, zwei Treffer von Lino Gericke, Tobias Wolk und Marcel Claus zwangen die Heimmannschaft beim Spielstand von 10:14 in der 42. Spielminute zu einer Auszeit. Die Auszeit fruchtete, die Abwehr von Lohfelden wurde offensiver und beim Spielstand von 13:15 waren sie wieder im Spiel. Doch Zwehren ließ sich nicht beirren und nutzte immer wieder die sich bietenden Räume. Bis zur 56. Spielminute konnte Zwehren auf 14:21 erhöhen- die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte erneut der starke Fonfara mit seinem zweiten gehaltenen 7m. Nach einer Steigerung vor allem in der eigenen Defensive gewinnt Zwehren mit 16:24.

Es spielten Fonfara und Wasmann im Tor, Wolk 10/6, Gericke 5, Braun 4, Claus 3, Nuß 1, A. Brückner 1, Biesel, Čermák, Weber.

Website Security Test